Willkommen, Oss!

Samstag, 1. und Sonntag, 2. Oktober 2016

Jetzt anmelden - Teilnehmerplätze sind limitiert!

Shotokan-Karate und Langstock?

Seit den 1970er Jahren von führenden Exponenten des Shotokan Karate kontinuierlich weiter entwickelt, ergänzt "Bo Jutsu" das traditionelle Shotokan-Karate durch den Einsatz des japanischen Lang-Stocks (Bo).

Der Bo (Langstock, für Erwachsene) oder Jo (Kurzstock, für Kinder und Jugendliche) wirkt wie ein Vergrösserungsglas für Karate-Techniken. Er zeigt Fehler im Ablauf auf, weist auf Verbesserungsmöglichkeiten hin und ergänzt die Harmonie und den Fluss der Bewegungen von Armen und Händen. Dabei ist Bo Jutsu weder eine neue Sportart noch eine Konkurrenz zum traditionellen Karate.

Von einem Meister seines Fachs - Seamus O'Dowd Sensei (6. Dan, Irland) - gelehrt, wird anhand von Stocktechniken auf eindrückliche Weise aufgezeigt, wie Bo Jutsu traditionelles Karate ergänzen und verbessern kann. 

Zusätzlich gibt Seamus O'Dowd Sensei ebenfalls Kostproben seines Wissens als Tai Chi-Meister.

Einsatz des Stocks in der Shotokan-Kata "Jitte"

Gezeigt von Seamus O'Dowd Sensei (6. Dan, Irland) und Daniel Meichtry (4. Dan, Schweiz), am Beispiel der Kata "Jitte"